Wenn kein Therapieplatz frei ist ...

 

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Psychotherapie beträgt die Wartezeit auf einen Therapieplatz nicht selten mehrere Monate und längst nicht jedes Problem kann so lange warten. Für den Fall, dass eine Therapie in meiner Praxis nicht schnell genug beginnen kann, möchte ich Ihnen die folgenden Hinweise für die Suche nach einem/r anderen Therapeuten/in geben.

 

Bitte beachten Sie, dass sich die unten stehenden Information auf gesetzliche Krankenversicherungen beziehen. Falls Sie privat versichert sind, stehen Ihnen die beschriebenen Wege mit Ausnahme der Terminservicestelle der KV selbstverständlich ebenfalls offen. 

 

KV-Praxen und Medizinische Versorgungszentren

Prinzipiell können Sie sich an alle Psychotherapeuten wenden, die eine Zulassung durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) haben. Diese arbeiten entweder in eigener Praxis oder aber in einem sog. Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Alle in Berlin durch die KV zugelassenen Therapeuten finden Sie auf der Website der KV Berlin unter 'Psychotherapeutensuche'.

 

Privatpraxen

Eine Psychotherapie ist auch in Privatpraxen von Psychologischen Psychotherapeuten möglich. Da diese Therapeuten keine Zulassung durch die KV haben, ist eine Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen nur über das Kostenerstattungsverfahren möglich (mehr dazu in diesem Flyer der Bundespsychotherapeutenkammer). Bitte beachten Sie, dass Psychologische Psychotherapeuten in privater Praxis nicht schlechter ausgebildet sind. Ihnen fehlt aufgrund von Zulassungsbeschränkungen lediglich die Abrechnungsgenehmigung mit den gesetzlichen Krankenkassen. Große Suchportale, über die Sie auch psychotherapeutische Privatpraxen finden, sind z.B. www.therapie.de und www.psych-info.de.

 

Hochschulambulanzen

Hochschulambulanzen sind Therapieinstitute, die an Lehrstühle für Klinische Psychologie und Psychotherapie angeschlossen sind. Auch dort sind psychotherapeutische Behandlungen möglich, die über gesetzliche und private Krankenversicherungen abgerechnet werden können. Da dort mehrere Therapeuten arbeiten, gelangt man in Hochschulambulanzen ggf. schneller an einen Termin. In Berlin gibt es mehrere staatliche Universitäten und immer mehr private Hochschulen mit psychotherapeutischen Ambulanzen, u.a. an der Freien Universität, der Humboldt-Universität, der Psychologischen Hochschule, der Medical School und der International Psychoanalytic University

 

Ausbildungsambulanzen

Bevor man die Approbation erhält, also die staatliche Anerkennung zur Berufsausübung als Psychologischer Psychotherapeut, muss man nach einem grundständigen Studium (meist Psychologie) eine Zusatzqualifikation in einem psychotherapeutischen Verfahren absolvieren (ungefähr analog zur Facharztausbildung nach dem Medizinstudium). Im Rahmen dieser Weiterqualifikation kann man sich als Patient in Ambulanzen für Psychotherapeuten in einem fortgeschrittenem Stadium ihrer Ausbildung behandeln lassen. Auch hier ist die Wartezeit ggf. kürzer, da in der Regel viele Psychotherapeuten in Ausbildung in diesen Ambulanzen tätig sind. Eine Liste der stattlich anerkannten Ausbildungsstätten finden Sie hier auf der Website der Psychotherapeutenkammer Berlin.

 

Terminservicestellen

Als gesetzlich versicherter Patient besteht für Sie auch die Möglichkeit, die Terminservicestelle der KV Berlin zu nutzen. Die Wartezeit auf einen vermittelten Termin beträgt max. 4 Wochen. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.